Universität Wien - Hauptgebäude

Das Programm im Hauptgebäude der Universität Wien ist zwei Themen gewidmet: Zum einen der Zeitgeschichte, konkret dem Lebenswerk des renommierten Journalisten Hugo Portisch sowie seinen visuellen und schriftlichen Nachlass. Zum anderen der Molekularbiologie: Die Ausstellung "Breathing at High Altitude" zeigt Leben und Forschung von Max Ferdinand Perutz, jüdischer Emigrant, Molekularbiologe und Nobelpreisträger.

Universität Wien

Das Institut für Zeitgeschichte präsentiert auf Initiative des Zeithistorikers Oliver Rathkolb gemeinsam mit ORF III und dem ORF Archiv das Lebenswerk des renommierten Journalisten Hugo Portisch, der als ORF-Dokumentarist weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannt war. In Podiumsdiskussionen, Medienstationen und einer Ausstellung wird Portischs Lebenswerk reflektiert: Mit dem digitalisierten schriftlichen Nachlass, der Feinindizierung von 800 Stunden Rohmaterial der Interviews für Österreich I und Österreich II sowie dem ORF-Archiv-Zugang entstand die größte thematische Oral History Sammlung Österreichs.

Die Ausstellung "Breathing at High Altitude" hingegen widmet sich dem Leben und Werk von Max Ferdinand Perutz, Nobelpreisträger und Pionier auf dem Gebiet der Molekularbiologie. Er erforschte das Protein Hämoglobin, das für den Transport von Sauerstoff im Blut verantwortlich ist. Sein Leben war als Sohn einer jüdischen Unternehmerfamilie geprägt von der Emigration nach Großbritannien, Jahren als „enemy alien“ und unermüdlicher Forschungsarbeit, die schließlich dem Nobelpreis für Chemie im Jahr 1962 ihren Höhepunkt fand. Die Mulitmedia-Ausstellung ist im Arkadenhof zu besichtigen. 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Universität Wien - Hauptgebäude
Universitätsring 1, 1010 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

3 Stationen am Ausstellungsstandort