Volkskundemuseum Wien

Ökologien und Ressourcen beschäftigen uns täglich im Kleinen und im Großen, im Alltagsbetrieb, in unseren Ausstellungen und Forschungen. Wir setzen uns damit auseinander, wie wir als Museum das Thema Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz nicht nur gesellschaftlich und museal verhandeln können, sondern auch wie wir konkrete, oftmals kleine Veränderungen in unseren unterschiedlichen Arbeitsbereichen beitragen können.

Haupteingang Volkskundemuseum Wien

Wir schreiben "Systemwandel statt Klimawandel" auf unsere Plakate, aber auch in unser Programm. Klimakrise, Diskriminierung, Rassismus und Sexismus entstehen in einem System, das nur die Interessen einer geringen, vielfach privilegierten Anzahl der Menschen vertritt. Wir wollen dieses System hinterfragen und problematisieren, denn nur so können wir unser Zusammenleben und unsere Zukunft gemeinsam gestalten. Als Museum diskutieren, sammeln und präsentieren wir Klimawandel und Klimakrise nicht nur, sondern wir wollen sie auch aktiv bekämpfen. Wir wollen Stellung beziehen. Fight Every Crisis, Fight Climate Crisis.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, folgende Linien können Sie in Anspruch nehmen: Bus: Linie 13A (Station Laudongasse) Straßenbahn: Linie 5 und 33 (Station Laudongasse) Linie 43 und 44 (Station Lange Gasse)

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Es befindet sich ein Lift im Museum, um vom Erdgeschoß in den 1. Stock zu gelangen.
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 18:00
Letzter Einlass: 22:00

3 Stationen am Ausstellungsstandort