Geologische Bundesanstalt

Die 1849 gegründete Geologische Bundesanstalt ist einer der ältesten Geologischen Dienste der Welt und das größte geowissenschaftliche Forschungszentrum Österreichs. Hier wird Forschung und Entwicklung zu zentralen Fragestellungen der Gegenwart und Zukunft betrieben: u.a. Rohstoffe, Grundwasser, Energie, Umwelt & Naturgefahren. Als "geologisches Gewissen" der Nation ist sie zentrale Informations- und Beratungsstelle.

Gebäude der Geologischen Bundesanstalt

Die Geologische Bundesanstalt (GBA) ist eine Forschungseinrichtung des Bundes und untersteht dem Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Gegründet im Jahr 1849 ist sie einer der ältesten Geologischen Dienste der Welt und das größte geowissenschaftliche Forschungszentrum Österreichs. Ausgehend vom Standort in der Neulinggasse 38 in 1030 Wien wird bundesweit und in zahlreichen internationalen Kooperationen entscheidend zur Erreichung der Sustainable Development Goals beigetragen sowie Forschung und Entwicklung zu zentralen Fragestellungen der Gegenwart und Zukunft betrieben: Rohstoffe, Grundwasser, Energie, Umwelt und Naturgefahren. Die GBA baut zentrale Datenplattform zu diesen Themen auf, bietet Einrichtungen zur Kalibrierung, Entwicklung und Erprobung von geophysikalischen Untersuchungsmethoden und dient dem Bund als zentrale Informations- und Beratungsstelle im Bereich der Geowissenschaften.

Geologische Bundesanstalt
Neulinggasse 38, 1030 Wien

6 Online-Stationen