Max Perutz Labs Vienna

Die Max Perutz Labs sind ein Joint Venture der Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien. Das Institut betreibt herausragende, international anerkannte Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Molekularbiologie.

WissenschaftlerInnen der Max Perutz Labs erforschen grundlegende, mechanistische Prozesse in der Biomedizin und verbinden innovative Grundlagenforschung mit medizinisch relevanten Fragestellungen. Am Institut sind rund 50 Forschungsgruppen mit mehr als 450 MitarbeiterInnen aus 40 Nationen tätig.

Benannt ist das Institut nach Max Ferdinand Perutz, Nobelpreisträger und Pionier auf dem Gebiet der Molekularbiologie, der mit seiner jahrzehntelangen Arbeit an der Entdeckung der Struktur des Hämoglobins ein Vorbild für viele junge WissenschaftlerInnen ist. Das Leben des 1914 als Sohn einer jüdischen Unternehmerfamilie in Wien Geborenen war geprägt von der Emigration nach Großbritannien, Jahren als „enemy alien“ und seiner unermüdlichen Forschungsarbeit, die schließlich mit der Leitung des weltberühmten Laboratory of Molecular Biology in Cambridge und dem Nobelpreis für Chemie im Jahr 1962 ihren Höhepunkt fand.

Max Perutz Labs Vienna
Dr.-Bohr-Gasse 9, 1030 Wien

2 Stationen an anderen Ausstellungsstandorten