Experiment
Wie funktioniert eine magnetische Schwebebahn?

Thema: Naturwissenschaften
Schlagworte: Mobilität, Physik und Verkehr
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre
Zielgruppe: Familien mit Kindern, Gruppen, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Schnell, ökologisch, leise, keine Räder, keine ausfallenden Motoren, schnelles und sicheres Anhalten und geräuschloses Gleiten auf einem Luftkissen. Das sind die Verkaufsargumente für die schwebenden Züge. Haben Sie schon einmal von ihnen gehört und sich gefragt, wie sie funktionieren? Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn wir erklären Ihnen das Prinzip der Schwebebahn anhand eines supraleitenden Zugmodells.

Durchschnittliche Verweildauer: 30 Minuten

Schwebebahn

Aufgrund der immer stärker werdenden Globalisierung und der Sehnsucht der Menschen, zu reisen und die Welt zu sehen, ist das Bedürfnis nach komfortablen und vor allem schnellen Reisen gestiegen. Heutzutage werden daher hauptsächlich Flugzeuge benutzt, aber könnten schwebende Züge die Zukunft des schnellen Reisens sein?

Wir sind die Gruppe für Nanomagnetismus und Magnonik, und wir werden mit Ihnen darüber sprechen, wie magnetische Kräfte einen Zug schweben lassen können, und wir werden Ihnen erklären, welche Eigenschaften supraleitende Materialien erhalten, wenn sie auf niedrige Temperaturen abgekühlt werden.  

Mit den gewonnenen Erkenntnissen können Sie das von uns mitgebrachte Modell eines mit flüssigem Stickstoff gekühlten Schwebezuges genießen. 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Campus der Universität Wiern
Fakultät für Physik
Vienna Doctoral School in Physics
Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2-4, 1090 Wien
Zelt im Hof 1, Koje 05D

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Beginnzeiten

17:00, 17:30, 18:00, 18:30, 19:00, 19:30, 20:00, 20:30, 21:00, 21:30, 22:00, 22:30 Uhr

30 weitere Stationen an diesem Standort