Expert:innenvortrag
Welche Rolle spielen Ignoranz und Nichtwissen in gesellschaftlichen Debatten?

Thema: Gesellschaft
Schlagworte: Philosophie
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Experten, Familien mit Kindern und Studierende

In dieser Station stellt das Institut für Philosophie aktuelle Forschung aus ihrer Doctoral School vor. Ein Projekt beschäftigt sich beispielsweise mit der Frage, wie wir „Ignoranz“ und „Nichtwissen“ aus einer philosophischen Perspektive verstehen können und welche Rolle diese beiden Phänomene in aktuellen politischen Debatten spielen.

Durchschnittliche Verweildauer: 60 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 50 Personen

Ignoranz und Nichtwissen spielen eine bedeutende und oft unterdrückende Rolle in gesellschaftlichen Diskursen. Phänomene wie Klimawandel- oder Impfskepsis zeigen, dass Nichtwissen oftmals politische Anwendung findet, um die Interessen bestimmter Gruppen zu forcieren. In meiner Doktorarbeit beschäftigte ich mich mit der Frage, welche strategische und repressive Wirkung und Funktion Nichtwissen haben kann. 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Campus der Universität Wiern
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaften
Institut für Philosophie
Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2-4, 1090 Wien
Zelt im Hof 1, Koje 02A

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 20:00

Beginnzeiten

17:00 Uhr

30 weitere Stationen an diesem Standort