Führung
Was verraten Seidenfäden in alten Handschriften?

Thema: Kultur
Schlagworte: Bildung, Geschichte, Literatur und Medien
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

In mehreren mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Graz finden sich Seiten, die mit farbigen Seidenfäden vernähte Risse und Löcher aufweisen. Ein Phänomen, das auch in anderen klösterlichen oder staatlichen Sammlungen festgestellt wurde. Bei einer Führung können Sie solche Pergamentvernähungen betrachten und erfahren, was sie uns über die Handschriften erzählen.

Durchschnittliche Verweildauer: 45 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 15 Personen

Eine mittelalterliche Handschrift unter der Lupe

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Universität Graz
Universitätsbibliothek
Universitätsbibliothek (Uni Graz)
Universitätsplatz 3a, 8010 Graz
Treffpunkt für die Führungen: Entlehnschalter im Foyer der Universitätsbibliothek

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30
Export

Beginnzeiten

18:15, 20:00 Uhr
Die Führungen starten pünktlich. Die Teilnahme ist nur zu den Beginnzeiten möglich.
Anmeldung erforderlich!
    Eine Anmeldung ist noch nicht möglich.

Sponsoren

19 weitere Stationen an diesem Standort