Mitmachstation
Wie erfassen wir Komplexes und Verborgenes?

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Big Data, Infrastruktur, Klimawandel und Virtual Reality
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Tauchen Sie ein in die Welt der Geodäsie und erleben Sie, wie mittels Laserscanning eine Oberfläche mit mehreren Millionen Punkten pro Sekunde digitalisiert wird. Erforschen Sie virtuell mittels VR-Brille eine Tropfsteinhöhle und lernen Sie Glasfaserkabel als hochsensible Sensoren zur Bauwerksüberwachung und für das Monitoring von Hangrutschungen kennen. Schöne und spannende Einblicke sind hier garantiert.

Durchschnittliche Verweildauer: 20 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 20 Personen

Eine digitale Abbildung der realen Welt eröffnet ungeahnte Sichtweisen, etwa wenn es um die Beurteilung des Klimawandels, die Erstellung von Stadtmodellen, die Sicherheitsbeurteilung von Bauwerken oder um Basisdaten für das autonome Fahren geht. Die Geodäsie gewährt dabei vielfältige Zugänge sei es durch Oberflächenmessungen oder neuartige faseroptische Sensoren. Erleben Sie an dieser Station, wie mit Laserscanning die Oberfläche von Objekten mit mehreren Millionen Punkten pro Sekunde digitalisiert wird. Mittels VR Brille können Sie hier auch eine Tropfsteinhöhle virtuell erforschen. Sie können selbst eine Datenerfassung durchführen und den Prozess vom realen Objekt bis zur Kopie aus dem 3D Drucker kennenlernen. Zusätzlich zu solchen Oberflächenmessungen bekommen Gebäude durch die Einbettung von faseroptischen Sensoren eine „Gefühlsebene“ und können in Analogie zum Nervensystem des Menschen den eigenen Gesundheitszustand jederzeit beurteilen. Hier erleben Sie live, wie solcherart Vibrationen eines Bauwerks sichtbar gemacht werden können.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die TU Graz ist mit dem kostenlosen Shuttlebus der Techniklinie C ab Jakominiplatz zu erreichen, Haltestelle C2 - TU Graz Neue Technik, ebenso wie mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Straßenbahnlinie 6, Haltestelle Neue Technik). Beachten Sie in den Shuttlebussen sowie in den öffentlichen Verkehrsmitteln bitte die FFP2-Maskenpflicht.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

TU Graz
Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie
Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme
TU Graz - Campus Neue Technik
Petersgasse 16 (Haltestelle C2 mit Shuttlebus), 8010 Graz
Steyrergasse 30, EG, Seminarraum AE02 und Foyer, 8010 Graz

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Information

Ab 25. April fallen alle Corona-Einschränkungen an der TU Graz (keine 2,5-G-Regelung, keine FFP2-Maskenpflicht, kein Mindestabstand).

Details zu den Coronabestimmungen der TU Graz finden Sie unter https://tugraz.at/go/coronavirus.

Sponsoren

37 weitere Stationen an diesem Standort