Mitmachstation
Größte und kleinste Blutgefäße untersuchen

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Biologie, Humanmedizin und Life Sciences
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Veränderungen der Blutgefäße können frühzeitig mit verschiedenen nicht-invasiven Untersuchungsmethoden festgestellt werden, noch bevor sich schwere Gefäßerkrankungen manifestieren. Diese einfachen Untersuchungsmethoden werden anhand freiwilliger Besucher:innen vorgestellt.

Maximale Kapazität der Station: 3 Personen

Gefäßultraschall

Veränderungen der Blutgefäße können frühzeitig mit verschiedenen nicht-invasiven Untersuchungsmethoden festgestellt werden, bevor sich schwere Gefäßerkrankungen manifestieren. Hierbei kommen der Gefäßultraschall und die Oszillographie zur Untersuchung großer Gefäße sowie die Kapillarmikroskopie zur Untersuchung kleinster Kapillargefäße zum Einsatz. Diese drei in der klinischen Routine aber auch im Rahmen von Studien eingesetzte (nichtinvasiven und schmerzfreien) Untersuchungsmethoden werden anhand freiwilliger Besucher:innen präsentiert.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die näheste U Bahn Station ist U6, Michelbeuern AKH Nächste LNF-Stationen CEMM - 2 min. Notfallmedizin am Südgarten - 2 min. Exzellenzzentrum Hochfeld-MR - 4 min

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

MedUni Wien - Hörsaalzentrum AKH Wien
Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

58 weitere Stationen an diesem Standort