Mitmachstation
Wie entsteht Krebs?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Biochemie, Biologie und Life Sciences
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Familien mit Kindern, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Wie entsteht Krebs? Was unterscheidet eine Krebszelle von einer gesunden Zelle? Hier erfahren Sie mehr über Krebsentstehung und wie moderne Krebsforschung den Grundstein für zukünftige Therapieansätze legt. Unter dem Mikroskop können Sie Krebszellen zum Leuchten bringen, gesundes Gewebe von Krebs unterscheiden lernen und in einem Video Immunzellen in Aktion sehen.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 5 Personen

Jeder zweite Mann und jede dritte Frau erkranken im Laufe ihres Lebens an Krebs. Doch wie entsteht Krebs? Welche molekularen Prozesse tragen zur Krebsentstehung bei? Wie können wir bestehende Therapieformen verbessern und neue entwickeln? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns u. A. in der Krebsforschung.

Krebs bezeichnet eine Gruppe von Erkrankungen, die durch unkontrollierte Zellvermehrung gekennzeichnet sind. Dieser Prozess beruht auf Veränderung des Erbmaterials (DNA) von Krebszellen, welche sich auf die zellulären Signalwege auswirkt. Bei unserer Station können Sie diese Zellen unter dem Mikroskop betrachten. Mit einem Video zeigen wir Ihnen, wie unser Immunsystem in der Lage ist, Krebs zu bekämpfen. Jedoch können Krebszellen den Immunzellen auch entkommen – wir sind an den zugrundeliegenden Mechanismen interessiert, denn das Verstehen dieser biologischen Prozesse bringt Chancen für neue Therapieansätze mit sich.

Wir entwickeln innovative Methoden und verwenden eine Bandbreite an Modellsystemen, sowie molekularbiologischen, biochemischen Techniken (z. B. CRISPR/Cas9) mit der Vision und Mission, Ansätze für neue Therapien gegen Krebs zu finden.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Sie erreichen den Vienna BioCenter mit der U3 (Haltestelle Schlachthausgasse), den Straßenbahnlinien 18 und 71 (Haltestelle St. Marx oder Viehmarktgasse) und mit dem Bus 74A (Haltestelle Viehmarktgasse). Da es am Vienna BioCenter keine Parkmöglichkeiten gibt, empfehlen wir dringend die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP)
Anna Obenauf Lab und Johannes Zuber Lab
Vienna BioCenter
Dr. Bohr-Gasse 3, 1030 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

11 weitere Stationen an diesem Standort