Kinderprogramm
Dry Fluids in Action: Ist Pulver fest oder flüssig?

Thema: Technik
Schlagworte: Mathematik, Physik und Produktion
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Familien mit Kindern, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

An dieser Station wird anhand verschiedener Experimente und Simulationen gezeigt, dass gewöhnliche Pulver (z.B. Sand, Staubzucker) nicht nur Eigenschaften fester und flüssiger Stoffe vereinen, sondern auch gänzlich eigene Effekte aufweisen. Teilnehmende können Experimente durchführen, Rätsel lösen und mit Computer-Simulationen interagieren. Zwei Highlights: die „Virtuelle Sandbox“ und der „Sound of Silos“.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 10 Personen

Pulver spielen eine entscheidende Rolle in vielen Produktionsprozessen, zum Beispiel bei der Herstellung von Lebensmitteln oder Pharmazeutika. Wie gut bzw. schnell diese Pulver fließen ist oft entscheidend für die Qualität dieser Produkte.

Die Fließeigenschaften von Pulvern werden den Teilnehmenden durch Experimente, Rätsel, und Simulationen vermittelt. Dabei stellt sich heraus, dass Pulver nicht als fest oder flüssig klassifiziert werden können - Pulver sind „trockene Flüssigkeiten“ (dry fluids), deren Fließeigenschaften von äußeren Einflüssen abhängig sind.

Ein Bestandteil dieser Station ist die „Virtuelle Sandbox“: mit Hilfe einer 3D Kamera wird die Oberfläche eines Sandhaufens vermessen, in Echtzeit in den Computer eingespielt, und für Simulationen verwendet. Weiters können Teilnehmende den „Sound of Silos“ hören: Geräusche die entstehen, wenn Sand aus einem Silo ausströmt. Ein weiterer Teil dieser Station beschäftigt sich mit vibrierten Pulvern: Durch die eingebrachte Energie beginnen Pulver spontan zu fließen. Dabei können unterschiedliche Phänomene auftreten, wie die Trennung von Pulvern nach Größe oder Dichte der enthaltenen Partikel. 

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die TU Graz ist mit dem kostenlosen Shuttlebus der Techniklinie C ab Jakominiplatz zu erreichen, Haltestelle C2 - TU Graz Neue Technik, ebenso wie mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Straßenbahnlinie 6, Haltestelle Neue Technik). Beachten Sie in den Shuttlebussen sowie in den öffentlichen Verkehrsmitteln bitte die FFP2-Maskenpflicht.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

TU Graz
Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie
Institut für Prozess- und Partikeltechnik
TU Graz - Campus Neue Technik
Petersgasse 16 (Haltestelle C2 mit Shuttlebus), 8010 Graz
Kopernikusgasse 24, EG, Foyer vor dem Hörsaal H, 8010 Graz

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Information

Ab 25. April fallen alle Corona-Einschränkungen an der TU Graz (keine 2,5-G-Regelung, keine FFP2-Maskenpflicht, kein Mindestabstand).

Details zu den Coronabestimmungen der TU Graz finden Sie unter https://tugraz.at/go/coronavirus.

Sponsoren

37 weitere Stationen an diesem Standort