Mitmachstation
Kann ein autonomes Fahrzeug seine eigene Werkstätte sein?

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Informationstechnologie, Künstliche Intelligenz, Logistik, Mechatronik und Robotik
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Autonome Fahrzeuge zeigen heutzutage erstaunliche Fähigkeiten und sind in verschiedenen Umgebungen wie Fabrikhallen, Städten oder Almen unterwegs. Damit diese Fahrzeuge zuverlässig funktionieren, überwachen sie ständig ihren Zustand. An dieser Station zeigen wir, wie sich ein solches Fahrzeug selbst überwacht und Fehler wie eine blockierte Lenkung selbstständig erkennt.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 5 Personen

Autonome Fahrzeuge zeigen heutzutage erstaunliche Fähigkeiten und sind in verschiedenen Umgebungen wie Fabrikhallen, Städten oder Almen unterwegs. Damit diese Fahrzeuge zuverlässig funktionieren, überwachen sie ständig ihren Zustand. Wir zeigen an dieser Station, wie sich ein solches Fahrzeug selbst überwacht und Fehler wie etwa eine blockierte Lenkung selbstständig erkennt. Das Fahrzeug verfügt über ein mathematisches Modell, wie es sich bewegen soll, wenn alles in Ordnung ist. Weicht das tatsächliche Verhalten, das mit Sensoren gemessen wird, davon ab, liegt ein Fehler vor. In diesem Fall wird die plausibelste Erklärung für den Fehler berechnet. 

In einer Live-Simulation können Besucher:innen einen Fehler im Fahrzeug auslösen und sehen, ob und wie das Fahrzeug den Fehler selbständig erkennt. Hinter dieser Station steckt die Arbeit von mehr als 20 Forschenden der TU Graz, die gemeinsam im LEAD Projekt „Verlässlichkeit im Internet der Dinge“ herausfinden, wie man das Internet der Dinge – ein Überbegriff für die oben genannten Anwendungen – vor Störungen und gezielten Attacken schützen kann.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die TU Graz ist mit dem kostenlosen Shuttlebus der Techniklinie C ab Jakominiplatz zu erreichen, Haltestelle C2 - TU Graz Neue Technik, ebenso wie mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Straßenbahnlinie 6, Haltestelle Neue Technik). Beachten Sie in den Shuttlebussen sowie in den öffentlichen Verkehrsmitteln bitte die FFP2-Maskenpflicht.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

TU Graz
Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik
Institut für Softwaretechnologie
TU Graz - Campus Neue Technik
Petersgasse 16 (Haltestelle C2 mit Shuttlebus), 8010 Graz
Stremayrgasse 16, EG, Terrasse vor dem Café, 8010 Graz

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Information

Ab 25. April fallen alle Corona-Einschränkungen an der TU Graz (keine 2,5-G-Regelung, keine FFP2-Maskenpflicht, kein Mindestabstand).

Details zu den Coronabestimmungen der TU Graz finden Sie unter https://tugraz.at/go/coronavirus.

Sponsoren

37 weitere Stationen an diesem Standort