Mitmachstation
Wie sieht der Zwilling eines Roboters aus?

Thema: Digitalisierung und Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin, Informationstechnologie und Robotik
Altersgruppe: 6 bis 10 Jahre, 10 bis 14 Jahre, 14 bis 18 Jahre und ab 18 Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei und für Gruppen & Schulklassen

Erleben Sie das Potenzial der Industrierobotik in der medizinischen Anwendung durch praktisches Programmieren und Simulation.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Steuerung eines FANUC Industrieroboters

In dieser Station erkunden Besucher:innen die faszinierende Welt der Industrierobotik, indem sie einen FANUC LR Mate 200 direkt programmieren oder seinen digitalen Zwilling dafür nutzen. Teilnehmer:innen entdecken die Präzision heutiger Robotersysteme und bekommen einen Eindruck, wie Roboter in der Medizin arbeiten können, z.B. für Operationen in einem (künstlichen) Torso mit Endoskopkamera. Ein einzigartiger Einblick in die Zukunft der medizinischen Robotik und die praktische Anwendung von Industrierobotern.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Grieskirchen: Von der Pöttinger-Kreuzung kommend, fahren Sie auf der B137 Richtung Wels. Biegen Sie an der Hofer-Kreuzung links ab und überqueren Sie die Brücke, bis Sie am Ende links in die Bahnhofstraße einbiegen. Folgen Sie dieser für 250m und biegen Sie dann rechts auf Parzer-Höhenstraße ein. Fahren Sie am Schloss Parz vorbei. Biegen Sie nach Ortsende links auf die Parzer Schulstraße ein; am Ende liegt die HTL.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

HTL Grieskirchen
Parzer Schulstraße 1, 4710 Grieskirchen

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Sponsoren / Partner

5 weitere Stationen an diesem Standort