Mitmachstation
Medizinische Simulation im Bereich der Hochrisiko-Medizin - Wie kann sie helfen?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin
Altersgruppe: ab 18 Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei und für Gruppen & Schulklassen

Besuchende des SimCenters können im Rahmen der Langen Nacht der Forschung an medizinischen Simulationen live teilnehmen und werden neben Handlungsabläufen auch einen Einblick in sogenannte nicht-technische Skills bekommen, wo es um den Einfluss des Faktors Mensch geht.

Durchschnittliche Verweildauer: 30 Minuten

Medizinische Simulation ist eine Form von Unterricht für medizinische Personal, welches den Fokus hat, Abläufe zu trainieren, Fehlentwicklungen rechtzeitig zu erkennen um möglichen Schaden vom Patient:innen abzuwenden. Da der Stress im Rahmen einer Behandlung einer akut instabilen Person (z.B. Bewusstlosigkeit oder geringen Blutdruck) im Vergleich zu einer Routinebehandlung um ein Vielfaches höher ist, müssen für eine erfolgreiche Versorgung neben den bekannten medizinischen Handlungsabläufen auch sogenannte non-technical-skills beachtet und trainiert werden.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Mit der U2: Station Messe / Prater, Aussteigen Ausgang Messe Wien rechts halten (braune Fußgängerwegweiser zur SFU / Zahnklinik!) nach ca. 300m im goldenen Gebäude über den Innenhof direkt zur LNF Auto: Kurzparkzone! Kostenpflichtige Parkgaragen: - Campus Prater (Einfahrt Kreisverkehr Südportalstraße / Welthandelsplatz) - Messe Prater 2 (Einfahrt Perspektivstraße 10) -Sie sind direkt im richtigen Gebäude!

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

SFU - Campus Prater
Fakultät für Medizin, Fakultät für Rechtswissenschaften, Zahnklinik
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien - Campus Prater
Freudplatz 3, goldenes Gebäude!, 1020 Wien
5. Stock, SimCenter

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 19:00
Letzter Einlass: 20:30

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

17 weitere Stationen an diesem Standort