Mitmachstation
DIY-Bausatz für ein Beatmungsgerät

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin, Life Sciences und Produktion
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

In der Covid-19 Pandemie wurden Beatmungsgeräte besonders in Ländern mit weniger hohen medizinischen Standard knapp. Ein spezielles Projekt hat es geschafft, mit günstigen Teilen und 3D-Druckern ein vollständiges Beatmungsgerät als Bausatz zu entwickeln. Mit Hands-on Experimenten können Sie das Beatmungsgerät mit der künstl. Lunge steuern und lernen dabei, welche Arten von Pumpen und Sensoren dazu notwendig sind.

Maximale Kapazität der Station: 2 Personen

Beatmungsgerät

Dieses einfache System eignet sich auch sehr gut für die Schulung von medizinischem Personal und von Studierenden. Mit Hands-On-Experimenten können die Besucher:innen das Beatmungsgerät zusammen mit einer künstlichen Lunge steuern und lernen dabei, wie das Beatmungsgerät funktioniert. Diese Arbeit entstand in Kooperation mit dem Forschungspartner Angewandte Informationstechnik Forschungsgesellschaft mbH aus Graz.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die näheste U Bahn Station ist U6, Michelbeuern AKH Nächste LNF-Stationen CEMM - 2 min. Notfallmedizin am Südgarten - 2 min. Exzellenzzentrum Hochfeld-MR - 4 min

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

MedUni Wien - Hörsaalzentrum AKH Wien
Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

58 weitere Stationen an diesem Standort