Führung
Wassergüte & Wasserbau

Thema: Umwelt
Schlagworte: Nachhaltigkeit, Natur, Prüfverfahren und Ressourcen
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Wasser ist die Grundlage des Lebens. Einerseits handelt es sich um eine begrenzte und schützenswerte Ressource, andererseits haben große Wassermassen das Potenzial zu zerstören. Wassergütewirtschaft und Wasserbau beschäftigen sich mit genau diesen Herausforderungen. Bei der LNF lernen Sie, welche Kräfte auf Brückpfeiler in einem Fluss wirken oder wie Wasser von Schadstoffen und Bakterien gereinigt werden kann.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Eine zentrale Frage im Wasserbau ist, wie Wasser und Sediment interagieren. Um das herauszufinden, werden Simulation und Experiment in maßstabsgetreuen Modellen kombiniert. In der Wasserbauhalle wurde z. B. im Rahmen des Projekts Rhesi ein Teil des Alpenrheins im Maßstab 1:30 nachgebaut. Lässt man nun Wasser durch das Modell strömen, können die Auswirkungen auf das Gewässer untersucht werden – am Abend der Langen Nacht der Forschung sind das konkret die Auswirkungen auf Brückenpfeiler im Fluss, die mit modernster Messtechnik veranschaulicht werden.

Richten wir unseren Blick nun auf das, was man erst bei genauerem Hinsehen erkennt: Die Wasserqualität. Die Wassergütewirtschaft befasst sich im Grunde damit, wie sich eine hohe Wasserqualität sicherstellen lässt und wie beispielsweise Abwässer gereinigt werden können. Eine zunehmend wichtige Rolle spielt dabei die Membrantechnik, wie sie hier in verschiedenen Formen angewendet wird. Das Ziel: Schadstoffe oder antibiotikaresistente Bakterien aus dem Abwasser entfernen, aber auch Ressourcen daraus zurückgewinnen. Bei dem Event wird stellvertretend ein Membranprüfstand zu sehen sein, an dem sich die Reinigungseffekte beobachten lassen.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

TU Wien
Fakultät für Bauingenieurwesen
TU Wien Science Center
Franz-Grill-Straße 9, Gebäude OZ, 1030 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 21:00

Beginnzeiten

17:15, 17:45, 18:15, 18:45, 19:15, 19:45, 20:15 Uhr

4 weitere Stationen an diesem Standort