Mitmachstation
Können Tierversuche durch menschliche Stammzellen, Gewebe und Organe aus dem Labor ersetzt werden?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Biologie und Life Sciences
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Die Besucher:innen können unter Anleitung Stammzellen unter dem Mikroskop betrachten, sowie Biomaterialien und Bioreaktoren anfassen und erkunden Alle relevanten Informationen zu dem Forschungsgebiet und dazugehörigen Materialien werden als Fotos und Videos auf einem Laptop zusammengetragen und durch erfahrene Wissenschaftler:innen vorgestellt.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 6 Personen

Zellbasierte Therapien

Menschliche Stammzellen haben die einzigartige Fähigkeit sich in verschiedene Zelltypen zu differenzieren (Knorpelzellen, Fettzellen, Knochenzellen). Diese Fähigkeit, die als Multipotenz bezeichnet wird, macht die Stammzellen im Bereich der Medizinischen Biotechnologie besonders interessant. Mit speziellen Methoden, Materialien und Geräten können wir die Differenzierung dieser Zellen beeinflussen und so diverse Gewebearten züchten. Diese Gewebe können potenziell als Organe für die Transplantation, aber auch zum Ersatz von Tierversuchen eingesetzt werden. Obwohl der Prozess der Gewebeentwicklung im Labor einfach klingt, erfordert dieser Ansatz eine streng kontrollierte Umgebung, in der sich Stammzellen wohfühlen. Um das zu ermöglichen, benutzen wir in unserem Labor verschiedene "Tools" wie Biomaterialien und Bioreaktoren. Sie helfen uns dabei, Verhältsnisse zu imitieren wie sie auch im menschlichen Körper herrschen. Damit diese Zellen auch genügend Nährstoffe zur Verfügung haben, wird die Züchtung in sogenannten Bioreaktoren dynamisch durchgeführt. Auf unserer Station haben Sie die Möglichkeit, diese ausgesuchten "Tools" kennenzulernen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Sie erreichen den Standort am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Bahnhof Heiligenstadt (U4, S45, S40, 5B, 10A) liegt in 5 Minuten Fußweite. Die Buslinie 10A verbindet den Standort Türkenschanze und den Standort Muthgasse! Sonst erreichen Sie uns auch mit den Buslinien 5B und 11A mit Ausstieg an der Haltestelle Michael-Neumann-Gasse.

Universität für Bodenkultur
Department für Biotechnologie
Institut für Zell- und Gewebekulturtechnologien
BOKU - Muthgasse
Muthgasse 18, 1190 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:45

Information

Bitte immer eine FFP2 Maske tragen! Ausstellungstücke dürfen erst nach einer Händesinfektion angefasst werden!

7 weitere Stationen an diesem Standort