Experiment
Optimierung von Bewegungsabläufen in hochpräzisen Industriemaschinen

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Mechatronik
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Im Rahmen eines Forschungsprojektes arbeiten Wissenschaftler vom Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik der UMIT TIROL daran, Bewegungsabläufe in Industriemaschinen zu optimieren. Das Forschungsprojekt wird vom Land Tirol unterstützt und gemeinsam mit BESI Austria durchgeführt.

Im Rahmen eines Forschungsprojektes arbeiten Wissenschaftler vom Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik der UMIT TIROL daran, Bewegungsabläufe in Industriemaschinen zu optimieren. Ein Ziel bei der Entwicklung neuartiger Produktionsanlagen liegt oft in der Beschleunigung von Fertigungsprozessen, um mehr Produkte in der gleichen Zeitspanne zu produzieren. Die gleichzeitig auftretende Miniaturisierung vieler Produkte verlangt zusätzlich eine Verbesserung der erreichbaren Genauigkeiten. Die Steigerung der Produktivität kann durch schnellere Bewegungsabläufe erzielt werden, jedoch werden dadurch Oszillationen in den Maschinen angeregt, welche sich negativ auf die erreichbaren Genauigkeiten auswirken. In diesem Forschungsprojekt wird an der gezielten Planung von Bewegungsabläufen gearbeitet, mit denen die Produktivität gesteigert werden kann und die Genauigkeit dennoch aufrecht erhalten bleibt. Die im Forschungsprojekt erzielten Ergebnisse werden an dieser Station anhand eines elastischen Labordemonstrators veranschaulicht.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

UMIT TIROL
UMIT TIROL
UMIT TIROL
UMIT TIROL - Die Tiroler Privatuniversität
Eduard Wallnöfer-Zentrum 1, 6060 Hall in Tirol

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

36 weitere Stationen an diesem Standort