Führung
Die Konservierung einer Giebelmaske aus Papua-Neuguinea: Komplexe Problemstellungen – Innovative Lösungen

Thema: Kultur
Schlagworte: Archäologie, Bildende Kunst, Biologie, Chemie und Geschichte
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Jugendliche und Studierende

Wie werden Objekte aus Holz restauriert und konserviert? Als Beispiel wird die aufwändige Konservierung einer Maske aus Papua-Neuguinea und die damit zusammenhängende Forschung präsentiert. Anschließend wird das Restaurierungsatelier „Objekt-Holz“ besichtigt. Beim sogenannten „Gelausgießen“, das selbst ausprobiert werden kann, erhält man einen Einblick in die Arbeit von Profirestaurator:innen.

Durchschnittliche Verweildauer: 60 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 15 Personen

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Akademie der bildenden Künste Wien
Institut für Konservierung und Restaurierung
Objekt-Schwerpunkt Holz

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 18:00
Letzter Einlass: 22:00
Export

Beginnzeiten

18:00, 21:00 Uhr

1 weitere Station an diesem Standort