Mitmachstation
Schnaps im Tank - funktioniert das?

Thema: Energie
Schlagworte: Klimawandel, Mobilität und Nachhaltigkeit
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Familien mit Kindern, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Beim Schnapsbrennen fallen als unerwünschtes Nebenprodukt große Mengen nicht für den Genuss geeignete Substanzen an. Als reines Naturprodukt können dieser Vor- und Nachlauf problemlos über das Abwasser entsorgt werden. Aber das ist eigentlich schade! Mit einem leicht modifizierten Verbrennungsmotor zeigen wir wie viel Energie und Spaß im Schnaps steckt. Und aus dem Auspuff kommt ein Duft von Zwetschke und Apfel…

Durchschnittliche Verweildauer: 10 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 10 Personen

Schnaps im Tank

Schnäpse werden aus Obst und Getreide hergestellt. Dabei entsteht mit dem Vor- bzw. Nachlauf ein Nebenprodukt, das aufgrund gesetzlicher Regelungen vernichtet werden muss. Es handelt sich dabei um ein Gemisch aus Ethanol und Wasser, das in der Regel durch Einbringen in Güllegruben entsorgt wird. Im Sinne eines, die natürlichen Ressourcen schonenden Umgangs mit Energieträgeren möchten wir die im Abfallprodukt gespeicherte Energie bestmöglich verwerten. Dafür eignen sich leicht modifizierte Verbrennungskraftmaschinen die Mähmaschinen, Motorräder, Stromerzeuger und vieles mehr antreiben. Die Verwendung von Schnaps als Kraftstoff ist keine neue Idee. Bereits die ersten Autos wurden mit Alkohol betrieben. Der Biokraftstoff entfaltete eine enorme Leistung im Motor. Bioethanol schont fossile Ressourcen und macht von Erdöl unabhängig.  Es verbrennt weitestgehend CO2 neutral, denn die Menge an CO2, die im Motor freigesetzt wird, ernährt im kommenden Sommer die nächste Apfelgeneration. Ein Kreislauf der mit Sonnenenergie praktisch endlos betrieben werden kann.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die FH OÖ Campus Wels ist mit dem Shuttle-Bus der LNF22 (Linie 1 & 2) erreichbar. Der Fußweg vom Bahnhof Wels beträgt ca. zehn Minuten, Fahrradabstellplätze sind beim Haupteingang vorhanden. Die nächste PKW-Parkmöglichkeit finden Sie in der Kaiser-Josef-Tiefgarage (kostenpflichtig).

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Sponsor der LNF
Fachhochschule Oberösterreich
Fakultät Wels
FH Oberösterreich - Campus Wels
Stelzhamerstraße 23, 4600 Wels

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:30

Sponsoren

20 weitere Stationen an diesem Standort