Expert:innenvortrag
Wie lassen sich Arzneimittel für klinische Studien zur Bekämpfung von Tumoren herstellen?

Thema: Naturwissenschaften
Schlagworte: Biologie, Humanmedizin und Pharmazie
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Diese klinischen Prüfpräparate (APN401) werden in den Reinräumen der Blutzentrale aus weißen Blutzellen hergestellt und sollen zur Therapie gegen Krebs eingesetzt werden. Dafür arbeitet die Blutzentrale eng mit einem forschenden Pharmaunternehmen zusammen.

Durchschnittliche Verweildauer: 30 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 30 Personen

APN401

Für das Immuntherapeutikum APN401 werden KrebspatientInnen im Zuge einer Apherese weiße Blutzellen, die für die Immunabwehr zuständig sind, entnommen. Bei diesen Zellen erfolgt durch vorübergehendes Ausschalten einer „Bremse“, dem Master-Checkpoint Cbl-b, ein „Scharfmachen“ auf die Tumorzellen. Dieser vielversprechende Ansatz wurde von unserem Kooperationspartner invIOs GmbH entwickelt. APN401 wird im Rahmen einer klinischen Studie in verschiedenen Zentren in Österreich für PatientInnen mit Tumoren im Hals-Kopf-Bereich, Darm sowie in der Lunge angewendet.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Rotes Kreuz Oberösterreich
Blutzentrale Linz
Blutzentrale Linz
Krankenhausstraße 7, 4020 Linz

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Sponsoren

13 weitere Stationen an diesem Standort