Führung
Was tankt der Wiener Linien-Bus der Zukunft?

Thema: Energie
Schlagworte: Infrastruktur, Nachhaltigkeit und Verkehr
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Derzeit wird ein Wasserstoff-Bus von Hyundai, der ELEC CITY Fuel Cell Stadtbus, im Fahrgastbetrieb getestet. Bis 2024 werden auf der Linie 39A zwischen Heiligenstadt und Sievering 10 H2-Busse im Einsatz sein. Bei dieser Station der Wiener Linien bekommen Besucher:innen einen Einblick in das Innere des Busses und wie dieser technisch funktioniert.

Durchschnittliche Verweildauer: 10 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 60 Personen

Grüne Busflotte tankt künftig auch Wasserstoff

Schon jetzt sind rund 80 Prozent aller Öffi-Fahrgäste Wiens dank rein elektrisch betriebener U- und Straßenbahnen völlig emissionslos unterwegs. Innerhalb weniger Jahre stellen die Wiener Linien auch ihre mehr als 400 Stück starke Busflotte von umweltfreundlichem Euro-6-Antrieb auf emissionslose E- und H2-Fahrzeuge um: 

Im Norden Wiens, in Leopoldau, wurde ein Kompetenzzentrum für Wasserstoff errichtet. Busse und LKW tanken an der H2-Tankstelle von Wiener Netzen und Wien Energie auf dem Gelände der Wiener Linien. 

Im Süden, in Siebenhirten, entsteht ein Kompetenzzentrum für E-Mobilität. Dafür bauen die Wiener Linien bis Ende 2023 eine E-Bus-Garage für 52 E-Busse, Photovoltaikanlage und Dachbegrünung inklusive.

Die Wiener Linien testen laufend Busse mit Batterie- und Wasserstoffantrieb. Derzeit ist der ausgestellte H2-Bus von Hyundai im Fahrgast-Testbetrieb unterwegs. Der Bus wird im gesamten Netz getestet, jede Woche auf einer anderen Strecke. 

Bis 2024 werden auf der Linie 39A zehn H2-Busse im Einsatz sein.

Bis 2025 sollen neben den beiden Innenstadtlinien 2A und 3A sieben weitere Buslinien auf E-Busse umgestellt werden. 

 

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Straßenbahn Linie D: Station Alfred-Adler-Straße Bus Linie 69 A, Station Alfred-Adler-Straße U-Bahn Linie U1: Station Keplerplatz oder Hauptbahnhof Parkmöglichkeiten: -Goldbeck Parkhaus Ost 2, Maria-Lassnig-Straße Kurzparkzone (gebührenpflichtig) von Mo – Fr, 9.00 – 19.00 Uhr

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich.

Der Wasserstoffbus befindet sich vor dem Gebäude Alfred Adler-Straße 1.
CAPE 10 - Haus der Zukunft und soziale Innovation
Alfred-Adler-Straße 1, 1100 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

22 weitere Stationen an diesem Standort