Mitmachstation
Analyse: War Österreich 2020 vom Waldbrand bei Tschernobyl betroffen?

Thema: Umwelt
Schlagworte: Geowissenschaften, Meteorologie und Physik
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

In 2020 lösten die Waldbrände in der Tschernobyl-Sperrzone in den Medien schnell Spekulationen über das Auftreten einer nuklearen Wolke aus. Unsere Nuklearexpertinnen und –experten erörtern, warum Waldbrände in der Nähe des Reaktors auch mehr als 30 Jahre nach dem Unfall problematisch sein können. Kann in diesem Fall tatsächlich eine Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung im nahen Umkreis oder in Österreich bestehen?

War Österreich 2020 vom Waldbrand bei Tschernobyl betroffen?

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Öffentliche Anreise: Straßenbahnlinie 37 (Haltestelle Perntergasse); Buslinien 10A und 39A (Haltestelle Barawitzkagasse); von der U4- und S-Bahnstation Heiligenstadt erreichen Sie uns über den Aussichtsweg zu Fuß in circa einer Viertelstunde. Mit dem Auto: Bitte beachten Sie, dass im 19. Bezirk eine flächendeckende Kurzparkzone gilt.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

ZAMG Wien
Hohe Warte 38, 1190 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

25 weitere Stationen an diesem Standort