Mitmachstation
Wie kann verschmutztes Wasser gereinigt werden?

Thema: Umwelt
Schlagworte: Natur
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Kombinationen aus Membranen und Aktivkohle sind vielversprechende Verfahren zur Reinigung von Wasser. Membranen sind mikroporöse Strukturen, die unerwünschte Stoffe wie Bakterien entfernen, während für noch kleinere Verunreinigungen wie Medikamentenrückstände Aktivkohle verwendet wird. Im Zuge eines Versuchs wird Interessierten die Herstellung von Membranen und der Einsatz eines Kombinationsverfahrens demonstriert.

Verschmutztes Wasser

Während Kläranlagen beispielsweise mittels Membrantechnik sichtbare Verschmutzungen in der Regel einfach abbauen können, stellen sogenannte anthropogene Spurenstoffe eine besondere Herausforderung dar. Darunter versteht man Medikamentenrückstände, Reste von Hautpflegeprodukten, Hormone oder sogar verbotene Rausch- und Betäubungsmittel. 

Spurenstoffe als Ursache für verschiedene Krankheiten und Unfruchtbarkeit bei Tieren (besonders bei Fischen), sorgen immer wieder für Diskussionen. Weder herkömmliche Kläranlagen noch die Natur sind in der Lage die steigenden Mengen an Mikroschadstoffen ausreichend abzubauen.

Membranen sind in der Technik von großer Bedeutung: Sie ermöglichen die Abtrennung von Verunreinigungen aus Wasser, wobei das Funktionsprinzip vereinfacht einem klassischen Kaffeefilter entspricht. Aktivkohle hingegen zeichnet sich durch eine große innere Oberfläche aus. Bereits wenige Gramm entsprechen der Fläche eines Fußballfeldes. Dadurch ist Aktivkohle in der Lage problematische Spurenstoffe, welche die Membran passiert haben, dauerhaft zu binden.

Interessierte können bei dieser Station Membranen selbst herstellen & deren Wirkungsweise live erleben.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich.

MCI | Die Unternehmerische Hochschule®
Department Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Information

Ein Lift für den barrierefreien Zugang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes!
Zugang über Fallmerayerstraße (gegenüber des Landesgerichts).

19 weitere Stationen an diesem Standort