Experiment
Wie kann man für das Auge Unsichtbares trotzdem sehen?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Life Sciences
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre

Mit der Hilfe von Rasterelektronenmikroskopen sind Bilder mit einer deutlich besseren Vergrößerung im Vergleich zu Lichtmikroskopen möglich. Damit kann man für das Auge Unsichtbares sichtbar machen. Bei dieser Station werden Interessierten die Funktionen und Möglichkeiten dieser Technologie demonstriert.

Linse

Bei Rasterelektronenmikroskopen wird eine Probe rasterförmig mit Elektronen beschossen. Die dabei freigesetzten Elektronen der Probe sowie rückgestreute Elektronen des Elektronenstrahls werden von Detektoren aufgefangen und in ein Bild umgewandelt. Damit sind deutlich höhere Vergrößerungen als bei einem klassischen Lichtmikroskop möglich.

Am MCI wird diese Technik bei den verschiedensten Forschungsfragen eingesetzt. Von der Wasseraufbereitung mit Membranen, über die Abtrennung von kleinsten Staubpartikeln aus der Luft, der Optimierung von Katalysatoren zur Abgasnachbehandlung von Fahrzeugen bis hin zum Einsatz von Aktivkohle um Schadstoffe aus unserer Umwelt zu entfernen - das Rasterelektronenmikroskop liefert wertvolle Informationen. 

Interessierte können bei dieser Station die Funktionen und Möglichkeiten dieser faszinierenden Technologie live erleben und sehen Dinge aus unserem Alltag in einem völlig neuen Licht.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich.

MCI | Die Unternehmerische Hochschule®
Department Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Information

Ein Lift für den barrierefreien Zugang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes!
Zugang über Fallmerayerstraße (gegenüber des Landesgerichts).

19 weitere Stationen an diesem Standort