Mitmachstation
Was passiert, wenn das Immunsystem versagt?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Gentechnik, Humanmedizin und Life Sciences
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

An dieser Station zeigen wir, wie genetische Defekte das sogenannte "Zytoskelett" der Immunzellen so verändern, dass ihre Immunantwort auf Infektionen oder aber auch Krebs beeinträchtigt ist.

Immunologie an der St. Anna Kinderkrebsforschung

Experimente, Mitmach-Möglichkeiten:

Die Reise durch diese Station beginnt mit einer Auswahl an genetischen Störungen, die unser Immunsystem beeinflussen. Es handelt sich hierbei um genetische Veränderungen, die in unserem Labor identifiziert wurden. Ihr sucht mit uns jene Gensequenzen, die fehlerhaft, also "mutiert" sind. Wir zeigen Euch dann, wie wir diese Fehler gefunden haben und welche Probleme sie verursachen können. Konkret erfahrt Ihr mit Materialien zum Anfassen, Bildern/Videos und durch eigenes Ausprobieren, wie Defekte im Zellskelett, dem sogenannten Zytoskelett die Funktion der Zellen beeinflussen und damit insgesamt das Immunsystem schwächen. 

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die St. Anna Kinderkrebsforschung im 9. Bezirk ist Teil der medizinischen Forschungsmeile und ist über die U6 Station Alserstraße bzw. über die Straßenbahnlinie 43 (Station Alserstraße oder St. Anna Kinderspital) leicht erreichbar. Der Haupteingang des Forschungsgebäudes befindet sich unabhängig vom St. Anna Kinderspital am Zimmermannplatz. Es ist nicht über den Haupteingang des Spitals erreichbar.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Information

Maskenpflicht

7 weitere Stationen an diesem Standort