Experiment
Was kann man mit einer 3D Kamera alles anstellen?

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Medien, Mobilität, Robotik und Virtual Reality
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Familien mit Kindern, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Infineon entwickelt sehr kleine, kompakte aber leistungsfähige Kameras, die 3D Bilder aufnehmen können. Lassen Sie sich dreidimensional aufnehmen und sehen Sie sich von allen Seiten an! Setzen Sie eine Augmented Reality Brille auf und spielen Sie in 3D! Probieren Sie 3D Apps auf einem Smartphone aus und entdecken Sie ungeahnte Möglichkeiten!

Eine klassische Kamera, wie sie zum Beispiel in Smartphones verbaut ist, nimmt Bilder in 2D auf. Das heißt, die Bilder haben eine Breite und Höhe, aber keine Tiefe. Jeder Punkt im Bild stellt einen Helligkeits- oder Farbwert dar. In einem 3D Bild einer 3D Kamera hingegen enthält jeder Punkt auch die Entfernung zum Objekt. Damit können ganze Szenen dreidimensional aufgezeichnet werden. Dabei funktionieren die Kameras von Infineon nach dem so genannten Time-of-Flight Prinzip. Das heißt, jedes Bildelement in der Kamera misst die Zeit, die das Licht vom Blitz zum Objekt und wieder zurück benötigt, um daraus die Entfernung zu berechnen. Es braucht also keine zwei genau kalibrierten Kameras wie in einer Stereokamera und es lässt sich eine sehr kleine Bauform zu einem sehr günstigen Preis erzielen. Das ermöglicht viele neue Anwendungen wie AR Brillen, Staubsaugerroboter, autonom fliegende Drohnen, Smartphones mit Gesichtserkennung und vieles mehr.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Sponsoren

17 weitere Stationen an diesem Standort