Expert:innenvortrag
1956 – die Welt blickt nach Ungarn

Thema: Kultur
Schlagworte: Geschichte und Migration
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten und Studierende

Die Geschichte führt uns ins Jahr 1956: Der ungarische Volksaufstand im Herbst dieses Jahres in originalen Filmdokumenten zeigt, wie sowjetische Panzer die Demokratiebestrebungen der Ungarn mit brutaler Härte niederschlagen und eine ungeahnte Migrationswelle in den Westen auslösen.

Podiumsgespräch in Schattendorf

Originale Filmausschnitte vermögen es, lange vergangene geschichtlichen Ereignisse unmittelbarer wirken zu lassen. Nach dem Tod Stalins wuchs in den osteuropäischen Ländern die Unzufriedenheit mit dem kommunistischen System. Im Oktober 1956 kam es in Budapest zum Volksaufstand, der von der sowjetischen Armee brutal niedergeschlagen wurde. 200.000 Ungarn flohen in den Westen. Im Rahmen eines Podiumsgesprächs werden Expertinnen und Experten zu Wort kommen. 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Amt der Burgenländischen Landesregierung
Abteilung 7 - Bildung, Kultur und Wissenschaft
Landhaus Alt
Europaplatz 1, Landhaus Alt, 7000 Eisenstadt

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:00

Beginnzeiten

18:30 Uhr

7 weitere Stationen an diesem Standort