Führung
Dialogführung mit Otto Kapfinger, Architekt und Mitbegründer der Architekt:innengruppe Missing Link

Thema: Technik
Schlagworte: Architektur, Mobilität und Produktion
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Gruppen und Studierende

Wir sprechen über den Aspekt der künstlerischen Forschung als einer der wichtigsten Erscheinungen der avantgardistischen Kunst- und Architekturszene im Österreich der 1970er Jahre. Wie können künstlerische Herangehensweisen Forschung erweitern, welche Zugänge eröffnen künstlerische Medien auf Forschung und wie kann der künstlerische Blick neue Fragen aufwerfen und Unsichtbares sichtbar machen?

Durchschnittliche Verweildauer: 60 Minuten

Wir sprechen über den Aspekt der künstlerischen Forschung als einer der wichtigsten Erscheinungen der avantgardistischen Kunst- und Architekturszene im Österreich der 1970er Jahre. Wie können künstlerische Herangehensweisen Forschung erweitern, welche Zugänge eröffnen künstlerische Medien auf Forschung und wie kann der künstlerische Blick neue Fragen aufwerfen und Unsichtbares sichtbar machen?

_____

MISSING LINK. Strategien einer Architekt*innengruppe aus Wien (1970–1980)

Mit grenzüberschreitenden und interdisziplinären Projekten suchte die Architekt*innengruppe Missing Link in den 1970er Jahren nach fehlenden Gliedern zwischen Mensch, Architektur, Urbanität, Kunst und sozialem Gefüge und erweiterte das Repertoire der Architektur um experimentelle Konzepte. Medienanalysen und Forschungsprojekte sind ein wesentlicher Aspekt des von Missing Link geschaffenen Werks. Wir gewinnen einen Eindruck davon, inwieweit kreative Medien, Gedankenfreiräume und künstlerische Blickwinkel uns die unsichtbaren und verborgenen Strukturen des gebauten Zusammenlebens erforschen lassen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Das MAK ist zentral gelegen und hervorragend zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: Haltestelle Stubentor: U3, Straßenbahnlinie 2 Haltestelle Landstraße/Bahnhof Wien Mitte: U4, U3, S-Bahnen S1, S2, S3, S4 und S7, City Airport Train/CAT2 Fahrradständer vorhanden. Und für alle mit einem Fahrrad-Notfall: Unser Portier kann Ihnen mit einem Reparatur-Kit zu Hilfe kommen.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

MAK - Museum für angewandte Kunst
Stubenring 5, 1010 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Beginnzeiten

18:00 Uhr
Anmeldung erforderlich!

2 weitere Stationen an diesem Standort