Mitmachstation
Sports and Ergonomics - Wie kann man Technik nutzen, um sportliche und alltägliche Bewegungen zu optimieren?

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Künstliche Intelligenz, Mathematik, Mobilität, Physik und Produktion
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Anhand dreier Anwendungen wird den Besucher:innen gezeigt, wie Technik genutzt werden kann, um sportliche und alltägliche Bewegungen zu analysieren und diese zu optimieren. Durch die Analysen können Bewegungen effizienter gestaltet und körperliche Beschwerden reduziert bzw. im besten Fall sogar komplett verhindert werden.

Durchschnittliche Verweildauer: 15 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 6 Personen

Sports and Ergonomics

Egal ob Sitzen, Stehen, Heben, Tragen, Liegen - es kommt zu Belastungen am menschlichen Körper. Diese Belastungen werden, soweit möglich, vom menschlichen Körper ertragen bzw. passt sich unser Körper so an, dass er diese Belastungen ertragen kann. Je nach Art der Belastung kommt es früher oder später zum Zeitpunkt, an dem unser Körper die dauerhafte Fehl- oder Überbelastung nicht mehr kompensieren kann und es zu einer Ermüdung oder sogar Schmerzen kommt. Mittels verschiedener Technologien können Belastungen am menschlichen Körper erfasst und durch eine Anpassung der Bewegung bzw. Haltung oder des Gegenstandes reduziert werden. Analysen der verschiedenen Bewegungen werden nicht nur dazu eingesetzt, um Belastungen zu reduzieren, sondern auch, um Abläufe zu optimieren und so zum Beispiel im Sport schneller zu laufen oder weiter zu springen. An dieser Station wird den Besucher:innen anhand dreier Anwendungen vermittelt, wie Technik eingesetzt wird, um Bewegungen zu analysieren und Belastungen zu identifizieren.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Anfahrt Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bus: Linie 37A bis Station Höchstädtplatz oder Linie 5A bis Station Dresdner Straße Schnellbahn: bis Station Handelskai oder Traisengasse Straßenbahn: Linien 2, 31 und 33 bis Station Höchstädtplatz U-Bahn: Linie U6 bis Station Dresdner Straße Mit dem Auto: Der 20. Bezirk ist von Montag bis Freitag (Werktag) von 9.00 bis 22.00 Uhr Kurzparkzone.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

FH Technikum Wien
Department Life Science, Department Industrial Engineering
Department Life Science
FH Technikum Wien
Höchstädtplatz 5, Festsaal und Foyer im Hauptgebäude und im Wohnturm, 1200 Wien
Der Eingang zur Station befindet sich im Erdgeschoß des Gebäudes Höchstädtplatz 5, 1200 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Information

Bitte tragen Sie beim Betreten der FH eine FFP2-Maske. Im Eingangsbereich der FH befindet sich Desinfektionsmittel.

8 weitere Stationen an diesem Standort