Onlinevortrag / Präsentation
Künstliche Intelligenz und EU Recht – ein (un)ethischer Ansatz?

Thema: Gesellschaft
Schlagworte: Künstliche Intelligenz und Recht
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Verschiedene Formen der Digitalisierung (Künstliche Intelligenz, Robotik, selbstfahrende Fahrzeuge, etc.) bieten diverse Vorteile, können aber auch mit Risiken verbunden sein. Welchen Ansatz verfolgt hier die EU, welche Werte und Prinzipien kommen hier zum Einsatz und inwiefern ist der in der EU verfolgte Ansatz geeignet, Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger herzustellen?

Online-Programm

FH-Prof. Dr. Markus Frischhut, LL.M. "Künstliche Intelligenz und EU Recht – ein (un)ethischer Ansatz?"

Zum Programm!
Roboterhand

Wir alle sind in unserem täglichen Leben mit verschiedene Formen der Digitalisierung konfrontiert. Dies umfasst Künstliche Intelligenz in Form von Algorithmen (z.B. auf Sozialen Medien), verschiedene Formen von Robotern, bis hin zu selbstfahrenden Fahrzeugen. All diese neuen Technologien bieten diverse Vorteile, können aber auch mit erheblichen Risiken verbunden sein. Neben bestehenden Gesetzen, die natürlich einzuhalten sind, werden auf internationaler und europäischer Ebene verstärkt die EU Werte und ethischen Prinzipien herangezogen. Welchen konkreten Ansatz verfolgt hier die EU, welche Werte und Prinzipien kommen hier zum Einsatz und inwiefern ist der in der EU verfolgte Ansatz geeignet, Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger herzustellen? Welche Vorschläge werden aktuell in Brüssel verhandelt und inwiefern werden die möglichen Risiken von neuen Technologien entsprechend berücksichtigt.

MCI | Die Unternehmerische Hochschule®
Department Management & Recht

Beginnzeiten

17:00 Uhr

3 weitere Online-Stationen dieser Organisation