Mitmachstation
Wie kann Inklusion mit der HoloLens gelingen?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Künstliche Intelligenz, Life Sciences, Soziales und Virtual Reality
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Durch das Tragen der Hololens können digitale Objekte im realen Raum erscheinen. Diese Objekte lassen sich durch Sprachbefehle und Handbewegungen steuern. Indem Hilfestellungen in visueller Form eingeblendet und durch auditive Hinweise ergänzt werden, kann die Hololens die Anwender:innen bei der Ausübung alltäglicher Aufgaben unterstützen, eigene Fähigkeiten stärken und mögliche Beeinträchtigungen kompensieren.

Ingenieur mit Software Holo-View

Beim Forschungsprojekt „Smart Inclusion“ kommen insbesondere Smart Glasses auf Basis von Augmented Reality zum Einsatz. Durch das Tragen einer Hololens kann eine interaktive, virtuelle Ebene innerhalb einer realen Umgebung wahrgenommen werden. So kann beispielsweise zur Unterstützung von ausgewählten Arbeitsabläufen bei industriellen Tätigkeiten einem Lagermitarbeiter angezeigt werden, in welchem Regal das gesuchte Ersatzteil zu finden ist, oder der Mechanikerin nützliche Informationen über jenes technische Bauteil geliefert werden, das zu reparieren ist.

Im Rahmen dieses Projekts werden Anwendungsszenarien im Bereich der Sozialen Arbeit gesucht. Es geht darum, Implementationsmöglichkeiten für eine sinnvolle technologische Unterstützung im Kontext der Behindertenarbeit zu ermitteln. Klienten und Klientinnen der Lebenshilfe sollen Zugang zu jener Technologie bekommen, die unterstützend im Alltag genutzt werden kann. Durch den Einsatz technologischer Hilfsmittel soll es den Klienten und Klientinnen möglich sein, bestimmte Herausforderungen im Alltag selbstständig zu bewältigen. 

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich.

MCI | Die Unternehmerische Hochschule®
Department Management, Communication & IT | Department Digital Business & Software Engineering

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Information

Ein Lift für den barrierefreien Zugang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes!
Zugang über Fallmerayerstraße (gegenüber des Landesgerichts).

19 weitere Stationen an diesem Standort