Expert:innenvortrag
Bitcoin und Blockchain: So funktionieren Kryptowährungen, Univ.-Prof. Dr. Alfred Taudes, Forschungsinstitut für Kryptoökonomie

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Informationstechnologie
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Bitcoin und andere Kryptowährungen sind zuletzt verstärkt Gegenstand öffentlicher Diskussion. Nach einer Gegenüberstellung der Funktionsweise dieser neuen Art von Geld mit dem bestehenden Geldsystem diskutieren wir mit den Zuhörer:innen die Vor- und Nachteile von Kryptowährungen im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine, bei der Korruptionsbekämpfung und als Wertanlage in Zeiten hoher Inflation.

Durchschnittliche Verweildauer: 45 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 800 Personen

Univ.-Prof. Dr. Alfred Taudes

Zuletzt wurden Kryptowährungen wie Bitcoin in den verschiedensten Zusammenhängen in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert: 

Die direkt überwiesenen Kryptospenden in Millionenhöhe sind für die Ukraine überlebenswichtig und Kryptowährungen eignen sich als Fluchtwährung für ukrainische Flüchtlinge. Sie können aber auch zur Umgehung der gegen Russland verhängten Sanktionen verwendet werden.

Um Geldwäsche vorzubeugen, hat ein Ausschuss des EU Parlaments einen Beschluss zur verpflichtenden Offenlegung von Sender und Empfänger bei allen Kryptotransaktionen gefasst. Dienstleister von Kryptowährungen sehen dies als Schlechterstellung gegenüber Banken und einen Weg in den Überwachungsstaat.

Einige Analysten meinen, dass sich Bitcoin als Anlageform in Zeiten hoher Inflation eignet. Für andere hingegen ist Bitcoin ein Pyramidenspiel, dessen Wert nicht durch Einnahmen in der Realwirtschaft unterlegt ist.

In der Vorlesung wird ein Überblick in die Systematik von Kryptowährungen und des traditionellen Geldsystems gegeben. Mit dem Ziel, die Teilnehmer:innen in die Lage zu versetzen, sich fundiert eine eigene Meinung zu den Vor- und Nachteilen von Kryptowährungen zu bilden.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: https://www.wu.ac.at/universitaet/campus/orientierung-anfahrt (inkl. VIDEO)

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Wirtschaftsuniversität Wien
Forschungsinstitut für Kryptoökonomie
Wirtschaftsuniversität Wien
Welthandelsplatz 1, Gebäude TC (Audimax, Erdgeschoß), 1020 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 18:00
Letzter Einlass: 19:00

Beginnzeiten

18:00 Uhr
Anmeldung erforderlich!
    Eine Anmeldung ist noch nicht möglich.
Mag. Kathrin Schmid-Holubowsky

Information

Die Vorlesung dauert 45 Minuten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Es gelten die am 20. Mai aktuellen COVID-19-Maßnahmen.

2 weitere Stationen an diesem Standort