Mitmachstation
Wie funktioniert ein transösophageales Herzecho?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Humanmedizin und Life Sciences
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

An dieser Station können Sie anhand einer Puppe erleben, wie ein Ultraschall des Herzens über eine in die Speiseröhre eingeführte Sonde während Herzoperationen funktioniert. Mitmachen ist erwünscht!

Maximale Kapazität der Station: 5 Personen

TEE Simulator

Der Atemstillstand ist eine akut lebensbedrohliche Situation im Akutfall genauso wie im Routinefall einer Narkose. Nach der Narkoseeinleitung ist der Anästhesist/die Anästhesistin zu 100% für eine korrekte Beatmung zuständig und verantwortlich! Kann es aufgrund von Komplikationen seitens der Technik oder des operativen Geschehens bei der Beatmung zu Komplikationen kommen, so muss der Anästhesist diese AKUT lösen. Dazu benötigt es eine hoch spezialisierte Ausbildung und fortwährendes Training! Die Uhr tickt: Das Beatmungsproblem MUSS in 3 Minuten gelöst sein, ansonsten erleidet der Patient höchst wahrscheinlich einen bleibenden Schaden!!!

Nehmen Sie an einem derartigen Training teil!

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Die näheste U Bahn Station ist U6, Michelbeuern AKH Nächste LNF-Stationen CEMM - 2 min. Notfallmedizin am Südgarten - 2 min. Exzellenzzentrum Hochfeld-MR - 4 min

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

MedUni Wien - Hörsaalzentrum AKH Wien
Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

58 weitere Stationen an diesem Standort