Expert:innenvortrag
Warum sind sieben Minuten immer genau sieben Minuten, aber fünf Minuten meistens viel mehr?

Thema: Gesellschaft
Schlagworte: Sprachen
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre

Haben Sie sich schon immer gefragt, warum „fünf Minuten“ manchmal so endlos lang werden können? „Zehn Minuten“ haben übrigens dieselbe fatale Eigenschaft, und auch „eine Minute“ oder „eine Sekunde“ dauern meist viel, viel länger. Im Gegensatz dazu haben aber weder sieben, noch elf, noch achtunddreißig Minuten eine solche Tendenz, sich zu einer Ewigkeit auszuweiten. Woran das wohl liegt?

Zeit

Ein vergnüglicher Spaziergang durch das Reich der Zahlen – überall dort, wo sie gerade nicht mathematisch zu interpretieren sind. 

Es sind eben nur manche Zahlen, und nur in manchen Zusammenhängen, die auf keinen Fall wörtlich zu nehmen sind. Zwei Schritte von hier, drei Tropfen Regen, nicht einen Groschen besitzen – all das sind Dinge, bei denen man nicht wirklich nachzählen darf. Dasselbe gilt für Ausdrücke wie „Tausend Dank!“ oder „Ich hab dir das schon hundert Mal gesagt!“ Bei welchen Ausdrücken und mit welchen Zahlen dürfen wir es also nicht so genau nehmen? Warum über- und untertreiben wir eigentlich so gerne? Und wie sieht das alles in anderen Sprachen aus? Zahlen, nicht wörtlich genommen!

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Universität Innsbruck
Institut für Romanistik
Campus Innrain GEIWI
Innrain 52d, 6020 Innsbruck
GEIWI Hörsaaltrakt EG, HS 6

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Beginnzeiten

17:30 Uhr
Dauer: 30 Minuten

28 weitere Stationen an diesem Standort