Mitmachstation
Eine prähistorische Werksiedlung in Kundl: Arbeiten und Leben in Tirol im Wandel der Zeit

Thema: Kultur
Schlagworte: Archäologie
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre

Im Rahmen eines von der ÖAW finanzierten DOC-team Projekts wird derzeit die flächenmäßig größte archäologische Rettungsgrabung Westösterreichs interdisziplinär bearbeitet. An dieser Station erwartet Sie stündlich ein spannender Vortrag über die Arbeits- und Lebensweisen der prähistorischen Bevölkerung Kundls sowie zahlreiche archäologische und mineralogische Objekte zum Bestaunen und Angreifen.

Objekte wie beispielsweise Rohstoffe - Erze, die zur Metallherstellung und -verarbeitung benötigt wurden, aber auch Reste der konsumierten Nahrungsmittel wie Tierknochen und Getreidekörner aus einem Vorratsgefäß.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Universität Innsbruck
Philosophisch-Historischen Fakultät
Institut für Archäologien, Institut für Mineralogie und Petrographie
Campus Innrain Hauptgebäude
Innrain 52, 6020 Innsbruck
Hauptgebäude 1. Stock, Senatsitzungssaal

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

19 weitere Stationen an diesem Standort