Expert:innenvortrag
Künstlerische Gestaltungsprozesse im Musikunterricht und ihre Bedeutung für musikdidaktische Konzepte

Thema: Gesellschaft
Schlagworte: Bildung und Musik
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Im Mittelpunkt der Lecture Performance steht die Beschreibung von angeleiteten künstlerischen Gestaltungprozessen im allgemeinbildenden Musikunterricht, mit dem Ziel, die daraus abgeleiteten Erkenntnisse mit etablierten musikdidaktischen Konzeptionen im Hinblick auf das Gruppenmusizieren zu vergleichen und neue Konzepte für den Unterricht zu entwickeln.

Durchschnittliche Verweildauer: 45 Minuten

Mit Hilfe einer kurzen angeleiteten Musiziersequenz werden die unterschiedlichen Ebenen von angeleiteten Gestaltungsprozessen mit Gruppen dargestellt. Im nächsten Schritt richtet sich der Fokus auf die Analyse von schriftlich fixierten Unterrichtsmaterialien und Unterrichtsideen in der aktuellen musik-pädagogischen Literatur. Dazu wurden die Ausgaben einer wissenschaftlichen, einer musikpraktischen Zeitschrift der letzten zehn Jahre und ein in Österreich unter Musiklehrenden weit verbreitetes Schulbuch in Hinblick auf Gemeinsamkeiten und Schwerpunktbildungen hin untersucht. Ausgehend von einem Modell zur Beschreibung von performativen Kunstformen und den aus der musikpädagogischen Literatur abgeleiteten Kategorien des ersten Teils wird ein Leitfaden für die Durchführung von Interviews mit Musiklehrenden und Künstlerinnen und Künstler performativer Kunstformen erstellt.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Haus der Musik Innsbruck - Universität Mozarteum
Universitätsstraße 1, Eingang Ost - 5. OG, 6020 Innsbruck

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 18:00
Letzter Einlass: 19:00

Beginnzeiten

18:00 Uhr
Eintritt nur zu den Beginnzeiten

Information

Vorlesungssaal (05.11)

5 weitere Stationen an diesem Standort