Mitmachstation
ANALYTIC - Wie kann man mit Software die Druckbarkeit eines 3D-Modells überprüfen?

Thema: Technik
Schlagworte: Informationstechnologie, Künstliche Intelligenz, Produktion und Werkstoffe
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Experten, Jugendliche und Studierende

Mittlerweile kann nicht nur Kunststoff, sondern auch Keramik gedruckt werden - doch das ist teuer und daher sollen Fehldrucke vermieden werden. An dieser Station wird demonstriert, wie man mit Software die Druckbarkeit eines 3D-Modells überprüfen kann, um damit Fehler in der gedruckten Struktur zu vermeiden.

Screenshot der Software zur Analyse der Druckbarkeit

In den letzten Jahren hat sich additive Fertigung (3D‐Druck) von einem Prototyping‐Prozess zu einer etablierten Fertigungstechnologie entwickelt. Im Projekt ANALYTIC (Automated Manufacturability Check for Ceramic 3D‐Printing) entwickeln wir gemeinsam mit unserem industriellen Partner Lithoz GmbH eine Softwarelösung, mit der geometrische Eigenschaften eines zu druckenden 3D‐Modells untersucht und mit Richtlinien (z.B. die maximal mögliche Wandstärke) verglichen werden, die sich auf die Besonderheiten von Keramik konzentrieren. Die Software analysiert automatisch die Herstellbarkeit des Entwurfs unter Berücksichtigung von Informationen über den Prozess und das Material. Dies macht die Herstellung keramischer Bauteile wirtschaftlicher, da Zeit gespart und Fehler in der gedruckten Struktur vermieden werden. Darüber hinaus kann die Software maßgeschneiderte Prozessparameter vorschlagen, die sich auf die Effizienz des eigentlichen Produktionsprozesses auswirken, was für die Wettbewerbsfähigkeit von additiver Fertigung im Keramikbereich von hoher Relevanz ist.

Das Projekt ANALYTIC wird von der Wirtschaftsagentur Wien im Rahmen des Programms "Forschung" gefördert.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: U-Bahn-Linie: U3 Station: Stubentor → 4 Min. Fußweg U-Bahn-Linie: U4 Station: Schwedenplatz → 8 Min. Fußweg Straßenbahnlinie: 1,2,D Station: Stubentor → 4 Min. Fußweg Bus-Linie: 3A Station: Riemergasse → 1 Min. Fußweg Nächste Radabstellanlage: Wollzeile 27 (Fahrbahn)

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Forschung im Zentrum - Welt der Wissenschaften!
Wollzeile 27A, Aula der Wissenschaften, 1010 Wien

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

31 weitere Stationen an diesem Standort