Führung
Wodurch wird das Knistern einer 110kV Leitung erzeugt und welche Gefahren birgt es?

Thema: Technik
Schlagworte: Nachhaltigkeit und Werkstoffe
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Blackout -Szenarien werden immer öfter diskutiert und schwirren in den weitern des World-Wide Webs. Doch was ist daran wirklich dran? Das Hochspannungsteam der FH Wels forscht an den möglichen Gefahren zu evaluieren und diese mit geeigneten Prüfverfahren zu simulieren. Dabei stellt sich immer die Materialfrage. Ein Thema ist dabei die Prüfung von Teilentladungen entlang von Isolatoren und deren Versage Mechanismen.

Durchschnittliche Verweildauer: 20 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 16 Personen

FH OÖ

Blackout -Szenarien werden immer öfter diskutiert und schwirren in den weitern des World-Wide Webs. Doch was ist daran wirklich dran? Das klassische Erzeuger-Verbraucher Konzept in der Energieerzeugung hat sich geändert, durch PV Anlagen wird der Verbraucher plötzlich zu Erzeugern. Daraus resultieren neue Fragen der Regelung und Steuerung der Netze. Zudem erzeugen PV Analgen Gleichspannung, welche mittels Leistungselektronik in Wechselspannung umgewandelt werden muss. Dadurch entstehen neue Anforderungen an das elektrische Netz und deren Sicherheitssystemen. Ein großer Punkt hierbei sind die Isolatoren, welche die neuen Belastungen vertragen müssen und dabei stellt sich die Frage nach dem richtigen Material. Ein Thema ist dabei die Prüfung der Materialien auf Teilentladungen und deren Versage Mechanismen. Anhand einer 200kV Anlage kann die Teilentladung wie sie in einem 110kV Netz auftritt erzeugt werden und neue Isolationsmaterialen geprüft werden.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Um eine nachhaltige Anreise zu gewähren, empfehlen wir die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Mit der Bahn/dem Linienbus: Bis Wels Hauptbahnhof, anschließend im Stundentakt mit dem Zug Richtung Almtal (Bahnsteige 4, 11 oder 12) bis Haltestelle Wels Messe. Vom Hauptbahnhof Wels den Linienbus 15 Richtung Thalheim benutzen und an der Station Pollheimerstraße bzw. Volksgartenstraße aussteigen.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Sponsor der LNF
FH Oberösterreich - Campus Wels
Science Center
Welios
Weliosplatz 1, 4600 Wels

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 18:30
Letzter Einlass: 22:30

Beginnzeiten

18:30, 19:30, 20:30, 21:30, 22:30, 23:30 Uhr

Kontakt

Information

Führungen von 25 min mit maximal 16 Personen aufgrund der Anzahl von Gehörschutz.

Keine spezielle Kleidung

Nicht geeignet für Personen mit Herzschrittmachern.

 

Sponsoren

4 weitere Stationen an diesem Standort