Mitmachstation
Wie können wir kleine Computer mit denkbar einfachen Anweisungen zum Leben erwecken?

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Informationstechnologie, Internet of Things, Künstliche Intelligenz, Mechatronik und Robotik
Altersgruppe: Alle

Sich um virtuelle, tamagotchiartige Haustiere zu kümmern war gestern: Wir gehen einen Schritt weiter und erwecken kleine Computer mit denkbar einfachen Anweisungen, die von diesem verstanden und hintereinander ausgeführt werden, kreativ-spielerisch zum Leben … – Schläft dein von dir programmiertes Haustier am liebsten den ganzen Tag oder möchte es lieber ununterbrochen mit dir spielen?

Computer

Wir rufen das um die 2000er-Jahre weltweit populäre Tamagotchi wieder wach, indem wir kleine Computer, die nur aus einer einzigen Leiterplatte bestehen, mit Grundbedürfnissen und eigener Persönlichkeit versehen. Ausgehend von einem selbst entworfenen Algorithmus, der das eigentliche Handeln unseres tamagotchiartigen Haustieres beschreibt, entwickeln wir ein Programm, das ausgeführt unser virtuelles Haustier schließlich zum Leben erweckt. Um dabei digitale Kompetenzen bestmöglich zu fördern, nutzt unsere Programmierumgebung Konzepte wie problembasiertes Lernen und individuelle Lernpfade.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Universität Innsbruck
Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik
Institut für Informatik
Campus Technik
Technikerstraße 15, 6020 Innsbruck

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

38 weitere Stationen an diesem Standort