Führung
Von lowtech bis hightech - Führung durchs Energetikum und Lowergetikum

Thema: Technik
Schlagworte: Architektur
Altersgruppe: 14+ Jahre
Zielgruppe: Experten, Gruppen, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Das "Energetikum" und das neu eröffnete "Lowergetikum" in Pinkafeld sind beides Forschungsgebäude, die demonstrieren sollen, wie gut Häuser als Energieproduzenten und Energiespeicher funktionieren.

Führung durch das Lowergetikum und das Energetikum

Wenig hightech, aber ohne Komfortverzicht und mit hohem ökologischen Anspruch – so lässt sich das Versuchs- und Demonstrationsgebäude  Lowergetikum der FH Burgenland und Forschung Burgenland beschreiben. Die „lowtech“ Bauweise lässt Gebäude weniger abhängig von Technik werden und stellt Komfort durch die Nutzung von natürlichen Ressourcen wie Wind und Sonne her. Genau diese Ansätze werden künftig im neu eröffneten Gebäude untersucht. Das Lowergetikum steht somit nicht nur in seiner Bauweise, sondern auch in der Forschungsarbeit im Kontrast zum benachbarten Energetikum – einem hightech Gebäude. 

Das Energetikum ist als sogenanntes „Living Lab“ konzipiert, das heißt, dass geforscht wird, während das Gebäude auch tatsächlich im Alltag genutzt wird. Als hightech Gebäude ist es etwa mit einer  mit einer Vielzahl qualitativ hochwertiger Strahlungssensoren ausgestattet. 

Lassen Sie sich durch bie beiden Gebäude führen und erfahren Sie, welche Auswirkungen "hightech" und "lowtech" aufs Raumklima und Gebäude hat.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

FH Burgenland, Studienzentrum Pinkafeld - Energetikum
Steinamangerstraße 21 7423 Pinkafeld, 7423 Pinkafeld

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:30
Letzter Einlass: 20:30

Beginnzeiten

17:30, 18:30, 19:30, 20:30 Uhr
Die Führung findet statt ab 4 Personen statt

2 weitere Stationen an diesem Standort