Mitmachstation
Welche Alternativen gibt es in der wissenschaftlichen Forschung für Tierversuche?

Thema: Gesundheit
Schlagworte: Biologie, Humanmedizin, Life Sciences, Soziales und Veterinärmedizin
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Menschliche Zell- und Gewebeorgankulturen als Ersatz für Tiermodelle: Der "MUI animalFree Research Cluster" stellt neue, tierversuchsfreie Forschungsgrundlagen vor.

Durchschnittliche Verweildauer: 20 Minuten

Künstliche Geweborgankulturen

Der an der Medizinischen Universität Innsbruck etablierte "MUI animalFree Research Cluster" stellt innovative Ansätze in der tierversuchsfreien Forschung vor, die an der Medizinischen Universität Innsbruck bereits umgesetzt werden. Menschliche Zell- bzw. Gewebeorgankulturen und Reagenzien ohne tierische Bestandteile könnten künftig die Basis für wissenschaftliche Forschung sein und den Tierversuch ersetzen.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Medizinische Universität Innsbruck
Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie
animalFree Research Cluster
CCB - Centrum für Chemie und Biomedizin
Innrain 80 - 82, 6020 Innsbruck
CCB 1. OG

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

39 weitere Stationen an diesem Standort