Mitmachstation
Steganographie - die digitale Zaubertinte?

Thema: Digitalisierung
Schlagworte: Informationstechnologie, Internet of Things und Robotik
Altersgruppe: Alle

Schon lange bevor es Computer gab, haben Menschen mithilfe von Zaubertinte unbemerkt Nachrichten „zwischen den Zeilen“ scheinbar harmloser Briefe übermittelt. Bei der diesjährigen Langen Nacht der Forschung erfahrt ihr alles über "digitale Zaubertinte": Als Steganographie bezeichnet man Techniken, mit denen geheime Nachrichten in digitalen Medien versteckt werden, z.B. in Bildern, Audio-Dateien

Kommt vorbei und seht selbst, wie unsichtbare Nachrichten in Echtzeit in Videoaufnahmen von euch eingebettet werden können.  
Natürlich bekommt ihr auch einen Blick hinter die Kullisen und erfahrt, wie „sicher“, im Sinne von Unentdeckbar, die eingesetzten Verfahren sind. In der Praxis ermöglicht sichere Steganographie die Umgehung von Zensur im Internet und ist damit ein Werkzeug zur Sicherung von Freiheit im digitalen Raum.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Universität Innsbruck
Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik
Insitut für Informatik
Campus Technik
Technikerstraße 15, 6020 Innsbruck
ICT Gebäude, EG

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

38 weitere Stationen an diesem Standort