Mitmachstation
AgingTissue - wie kann man zwischen alten und jungen Zellen unterscheiden?

Thema: Naturwissenschaften
Schlagworte: Biochemie, Biophysik, Chemie und Life Sciences
Altersgruppe: bis 7 Jahre und 7 - 14 Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Familien mit Kindern, Gruppen, In English, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Wie man zwischen jungen und alten Zellen unterscheidet - Alterung in der Zellkulturschale Kurzbeschreibung (max. 420 Zeichen): o Zellen im Lichtmikroskop beobachten o Geweben im Lichtmikroskop beobachten o Quiz

Durchschnittliche Verweildauer: 30 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 20 Personen

Der Alterungsprozess kann kurz als zeitabhängige Einschränkung der Organ- und Gewebefunktionen beschrieben werden, die sich in verschiedenen Krankheiten und Störungen wie Diabetes, Muskelatrophie, Fettleber und vielen anderen manifestieren kann. Eines der Hauptmerkmale des Alterns ist ein dauerhafter Abbruch der Zellteilung zahlreicher Zellen, die für die Regeneration des Gewebes und die normale Funktion eines Organismus benötigt werden. An dieser Station haben Sie die Möglichkeit, mehr über die oben beschriebenen Prozesse zu erfahren und Unterschiede zwischen normalen und seneszenten Zellen sowie jungen und alten Geweben selbst zu erkennen: Unter dem Lichtmikroskop beobachten Sie normale und seneszente Zellen, die auf ihre spezifische Stoffwechselaktivität hin untersucht werden, und zwar von zwei verschiedenen Zelltypen (Fibroblasten und Myoblasten), die aus zwei unterschiedlichen Geweben (Bindegewebe und Skelettmuskel) stammen.  Bevor Sie Ihre mikroskopischen Fähigkeiten vertiefen, haben Sie die Möglichkeit, an einem kurzen Quiz teilzunehmen (keine Vorkenntnisse erforderlich), bei dem Sie zwischen Jung und Alt unterscheiden sollen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Anfahrt Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bus: Linie 37A bis Station Höchstädtplatz oder Linie 5A bis Station Dresdner Straße Schnellbahn: bis Station Handelskai oder Traisengasse Straßenbahn: Linien 2, 31 und 33 bis Station Höchstädtplatz U-Bahn: Linie U6 bis Station Dresdner Straße Mit dem Auto: Der 20. Bezirk ist von Montag bis Freitag (Werktag) von 9.00 bis 22.00 Uhr Kurzparkzone.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Zutritt über den Haupteingang der FH Technikum Wien. Höchstädtplatz 6, 1200 Wien Barrierefrei im Erdgeschoß
FH Technikum Wien
Department Life Science, Department Industrial Engineering
FH Technikum Wien
Höchstädtplatz 5, Festsaal und Foyer im Hauptgebäude und im Wohnturm, 1200 Wien
Haupteingang FH Technikum Wien, Foyer und Festsaal

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Information

Bitte tragen Sie beim Betreten der FH eine FFP2-Maske. Im Eingangsbereich befinden sich Desinfektionsspender.

8 weitere Stationen an diesem Standort