Mitmachstation
Wie sah die Arbeit von Geheimdiensten im Österreich des Kalten Krieg aus?

Thema: Kultur
Schlagworte: Geschichte, Medien, Migration und Soziales
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

In der Außenstelle des LBI in Raabs beschäftigen wir uns u. a. mit dem Thema "Nachrichtendienste in Österreich während des Kalten Krieges". Wir erforschen, welche Geheim- und Nachrichtendienste in Österreich in dieser Zeit tätig waren, welche Operationen sie hier durchgeführt haben und welche Auswirkungen diese hatten. Besonders beschäftigen wir uns mit den Aktionen tschechoslowakischer Nachrichtendienste.

Durchschnittliche Verweildauer: 30 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 20 Personen

In der Außenstelle des LBI in Raabs beschäftigen wir uns u. a. mit dem Thema "Nachrichtendienste in Österreich während des Kalten Krieges". Wir erforschen, welche Geheim- und Nachrichtendienste in Österreich in dieser Zeit tätig waren, welche Operationen sie hier durchgeführt haben und welche Auswirkungen diese hatten. Besonders beschäftigen wir uns mit den Aktionen tschechoslowakischer Nachrichtendienste.

Bereits nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges begannen die neu formierten tschechoslowakischen Nachrichtendiente ihre ersten Aktivitäten im benachbarten Österreich. Kurz nach der kommunistischen Machtübernahme im Februar 1948 nahmen diese Aktivitäten stark zu – Österreich wurde zu einer wichtigen Drehscheibe für Operationen gegen den „Westen“. Die tschechoslowakischen Aktivitäten in Österreich insgesamt wurden bislang kaum erforscht. Das LBI widmet sich seit Beginn 2021 diesem Thema im Rahmen eines dreijährigen FWF-Forschungsprojektes, dessen Forschungen wir im Rahmen der LNF 2022 vorstellen.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Mit der Bahn: ÖBB-Fahrpläne; Westbahn-Fahrpläne Haltestelle: St. Pölten Sie haben mehrere Möglichkeiten, um vom Hauptbahnhof St. Pölten zum Museum Niederösterreich zu gelangen: Stadtbus LUP: die Haltestelle "Hauptbahnhof Süd" befindet sich direkt beim ÖBB-Bahnhof. Sie erreichen uns mit den Linien 2 oder 9 bis "Landhaus Süd".

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Museum Niederösterreich
Kulturbezirk, 5, 3100 St. Pölten

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 22:30

Information

In der Außenstelle des LBI in Raabs beschäftigen wir uns u. a. mit dem Thema "Nachrichtendienste in Österreich während des Kalten Krieges". Wir erforschen, welche Geheim- und Nachrichtendienste in Österreich in dieser Zeit tätig waren, welche Operationen sie hier durchgeführt haben und welche Auswirkungen diese hatten. Besonders beschäftigen wir uns mit den Aktionen tschechoslowakischer Nachrichtendienste.

Sponsoren

10 weitere Stationen an diesem Standort