Mitmachstation
Warum sind die Naturparke Tirols so attraktiv für die Forschung?

Thema: Umwelt
Schlagworte: Biodiversität, Biologie, Geowissenschaften, Natur und Tiere
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre

Die 5 Naturparke Tirols präsentieren ihre Schutzgebiete als attraktive Forschungsstandorte und zeigen bestehende Kooperationen sowie Projekte mit der Universität. Die anwesenden Vertreter*innen der Naturparke Tirols beantworten hier sehr gerne ihre Fragen.

Naturparke Tirol

Zusätzlich hat sich hier jeder der fünf Naturparke einen Themenschwerpunkt gesetzt: Forschung im Moor, das Alpen Schneehuhn, der Trockenrasen, Erforschung geschützter Tierarten (Baumschläfer) und das Life Projekt Tiroler Lech. Dementsprechend gibt es passende Messgeräte für die Moorforschung, Ausrüstung für die Schneehuhn Kartierung, Hands-on für die trockenrasenbewohnenden Insekten via Mikroskop, oder Monitoring-Geräte für den Baumschläfer (Fotofalle, Spurentunnel, Kobel) vor Ort zu sehen. Bei dieser Station kann man die Vielfalt der fünf Naturparke Tirols im Bereich der Forschung entdecken.

Besucherinformation

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Campus Innrain Hauptgebäude
Innrain 52, 6020 Innsbruck
Hauptgebäude Eingangsbereich

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

19 weitere Stationen an diesem Standort