Mitmachstation
Was is(s)t die Welt und warum sind die Ressourcen so ungleich verteilt?

Thema: Gesellschaft
Schlagworte: Klimawandel, Land- und Forstwirtschaft, Nahrung und Soziales
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Wieviel Platz steht uns für den Anbau unserer Nahrung zur Verfügung? Wie hängt der Klimawandel mit den Ernährungsgewohnheiten zusammen und wie ernähren sich die Menschen auf den unterschiedlichen Kontinenten? Bei dieser Station versuchen wir gemeinsam diesen Fragen auf den Grund zu gehen, wir machen ein Apfelexperiment, spielen 1, 2 oder 3 und gehen auf die Reise ‚Was isst die Welt‘.

Bhutan - Wochenration an Lebensmittel einer Familie

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Bitte nutzen Sie bei der Langen Nacht der Forschung den kostenlosen Busshuttle zwischen den Standorten. Es gibt eine sehr begrenzte Anzahl an Parkplätzen vor dem Technologiezentrum Mondseeland. Haltestellen: Tourismusverband Mondseeland/Parkplatz Seepromenade Mondsee/Forschungsinstitut für Limnologie/Reinhaltungsverband Mondsee-Irrsee/BWT Holding GmbH/Technologiezentrum Mondseeland

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Technologiezentrum Mondseeland
Technoparkstr. 4, 5310 Mondsee

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Information

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Covid-Maßnahmen.

Sponsoren

22 weitere Stationen an diesem Standort