Workshop
Welche Lebensmittel haben die längste Reise auf sich genommen und warum sind regionale Produkte besser für unser Klima?

Thema: Umwelt
Schlagworte: Land- und Forstwirtschaft, Nahrung, Natur und Tiere
Altersgruppe: Alle
Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Chia-Samen, Jackfruits und Co erfreuen sich gerade großer Beliebtheit. Die Werbung preist sie als Superfoods an, die unserer Gesundheit besonders gut tun. Doch davon abgesehen, sollte man sich fragen, wie viele Kilometer manches Lebensmittel wohl auf dem Buckel hat. Ob es nicht auch eine genauso gesunde und leckere Alternative im heimischen Lebensmittelhandel zu finden gibt, könnt ihr bei dieser Station herausfinden.

regionales Gemüse ist gut für das Klima

Chia-Samen, Jackfruits und Co erfreuen sich gerade großer Beliebtheit. Die Werbung preist sie als Superfoods an, die unserer Gesundheit besonders gut tun. Doch davon abgesehen, sollte man sich fragen, wie viele Kilometer manches Lebensmittel wohl auf dem Buckel hat und ob es nicht auch eine genauso gesunde und leckere Alternative im heimischen Lebensmittelhandel zu finden gibt.

Gemeinsam mit Schülern der heimischen Klimaschulen wollen wir der Frage auf den Grund gehen, welchen Lebensmittel man den Vorzug geben sollte und warum Produkte aus Übersee und weitentfernten Ländern durch ihre lange Reise und andere Produktionsrichtlinien unserem Klima bedeutend schaden können. 

Ganz nach dem Motto: „Fahr nicht fort, kauf im Ort“, wollen wir aufzeigen, dass viele Produkte des täglichen Lebens in der nächsten Umgebung gekauft werden können und man damit gleichzeitig die heimischen Direktvermarkter, Nahversorger und Wirtschaft unterstützt.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Bitte nutzen Sie bei der Langen Nacht der Forschung den kostenlosen Busshuttle zwischen den Standorten. Es gibt eine sehr begrenzte Anzahl an Parkplätzen vor dem Technologiezentrum Mondseeland. Haltestellen: Tourismusverband Mondseeland/Parkplatz Seepromenade Mondsee/Forschungsinstitut für Limnologie/Reinhaltungsverband Mondsee-Irrsee/BWT Holding GmbH/Technologiezentrum Mondseeland

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Technologiezentrum Mondseeland
Technoparkstr. 4, 5310 Mondsee

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Information

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Covid-Maßnahmen.

Sponsoren

22 weitere Stationen an diesem Standort