Mitmachstation
Nachhaltigkeit: Kann man natürliche Rohstoffe und recycelte Kunststoffe kombinieren?

Thema: Technik
Schlagworte: Chemie und Werkstoffe
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei, Familien mit Kindern, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

Kunststoff = Plastik = Umweltverschmutzung? Falsch! Zunehmend werden Bio-Kunststoffe und recycelte Kunststoffe (Rezyklate) mit nachwachsenden Rohstoffen kombiniert und mithilfe von Technologien wie Extrusion, Spritzguss oder 3D-Druck zu innovativen und nachhaltigen Produkten verarbeitet. Über Hochtemperaturprozesse können daraus wiederrum pflanzenbasierte Keramiken hergestellt werden.

Maximale Kapazität der Station: 10 Personen

Es wird dargestellt wie Bio-Kunststoffe und recycelte Kunststoffe (sog. Rezyklate) mit nachwachsenden Rohstoffen (z.B. Holz- und Pflanzenfasern, diverse Stoffe aus Restströmen) kombiniert werden können. Beispiele für die Formgebung mit Extrusion, Spritzguss und extrusionsbasiertem 3D-Druck (Automobilteile, Weinbauartikel, Endlosfaser-verstärkte Strukturbauteile etc.) werden ausgestellt. Ebenso sind Forschungsmuster zu pflanzenbasierten Keramiken und Kohlenstoff-Fasern sowie Aktivkohlen für Filter oder Akkus zu bestaunen.

Die Station wird von langjährigen MitarbeiterInnen betreut, die sich auf persönliche Gespräche freuen. Viele Materialmuster und Prototypen stehen zum „Be-Greifen“ und „Er-Riechen“ bereit. Ein Highlight ist u.a. ein Kleid des niederländischen Designers Jef Montes. Zur Herstellung wurden texturierte Filamente aus recyceltem Nylon (gewonnen aus Fischernetzen) verwebt. Zu sehen sein wird auch ein prämiertes Bild der FOTO CHALLENGE 2019 – OÖ Forschung im Bild. Ziel der Challenge war es heimische Forschungsleistungen auf kreative Weise ins Bild zu setzen.

Seien Sie neugierig, kommen Sie vorbei und lassen Sie live ein Klavier aus Wood-Polymer-Composite erklingen!

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Sie können die Johannes Kepler Universität Linz am besten mit den Öffis (Straßenbahnlinie 1 und 2) aber auch mit PKW erreichen. Wir empfehlen aber die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Achtung: In den öffentl. Verkehrsmitteln gilt die FFP2-Maskenpflicht.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Kompetenzzentrum Holz GmbH
Kompetenzzentrum Holz GmbH
Bereich Biobasierte Composite & Prozesse
Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69, 4040 Urfahr
LIT OIC, LIT Factory Erdgeschoss

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Sponsoren

48 weitere Stationen an diesem Standort