Experiment
Schneller als die Feuerwehr! Wie erstickt man Explosionen im Keim?

Thema: Technik
Schlagworte: Prüfverfahren
Altersgruppe: 7 - 14 Jahre und 14+ Jahre
Zielgruppe: Barrierefrei

Wussten Sie, dass Staubpartikel in der Luft explodieren können? Für die Industrie ein Problem – wenn z.B. Mehl auf dem Weg zur Mühle in die Luft geht. Neue Sensoren können präzise, robust und schnell Flammen in Rohrleitungen erkennen, bevor es zur Katastrophe kommt und auch gleich den Löschprozess einleiten.

Durchschnittliche Verweildauer: 10 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 30 Personen

Wie die Technologie genau funktioniert und warum sie Vorteile gegenüber herkömmlichen Systemen bietet, erfahren Sie bei der eindrucksvollen Demonstration am Prüfstand.

Besucherinformation

Anfahrtsbeschreibung: Sie können die Johannes Kepler Universität Linz am besten mit den Öffis (Straßenbahnlinie 1 und 2) aber auch mit PKW erreichen. Wir empfehlen aber die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Achtung: In den öffentl. Verkehrsmitteln gilt die FFP2-Maskenpflicht.

Dieser Ausstellungsstandort ist barrierefrei zugänglich und verfügt über barrierefreie Toiletten.

Sponsor der LNF
Johannes Kepler Universität Linz
JKU HOERBIGER Research Institute for Smart Actuators
Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69, 4040 Urfahr
Kepler Hall - Freifläche (Wiese)

Öffnungszeiten

Erster Einlass: 17:00
Letzter Einlass: 23:00

Sponsoren

48 weitere Stationen an diesem Standort